Der Kinder- und Jugendsport lebt von Erneuerungen. Er muss sich den neuen gesellschaftlichen Herausforderungen stellen. Der 1. Essener Kinder- und Jugendsportkongress im Jahr 2016 war ein gelungener Start für die Verbreitung neuer Ideen, Ansätze und Konzepte. Jetzt heißt es: nachlegen, weitermachen, dranbleiben.

Was kann der Sport eigentlich für Inklusion, Koedukation und Integration leisten?
Antworten darauf, mit Best-Practice-Beispielen, erwarten Sie auf dem 2. Essener Kinder- und Jugendsportkongress im Jahr 2018.

Mein Vorschlag ist: Vertrauen wir auf die sozial-integrative Kraft des Sports!
Kinder und Jugendliche können durch konstante Sportförderung mehr Selbstsicherheit und Orientierung gewinnen. Gerade für den Nachwuchs gilt: Gemeinsam zu spielen und zu trainieren erschafft gute gemeinsame Erfahrungen und weckt Verständnis füreinander. So wird auch Fremdes schnell vertraut. Im Sport kann man sich aufgehoben fühlen, Anerkennung bekommen, würdevolles Verlieren lernen und Freunde fürs Leben finden. Das wiederum fördert das Gemeinwesen kurz- und langfristig. Dafür sorgen wir als Stadt, Hand in Hand mit den Sportvereinen.

Der Jedermann-Sport soll für alle offen, gut erreichbar und bezahlbar sein.
Die Bundesregierung hat mit dem Bildungs- und Teilhabepaket dafür ein wichtiges Förderinstrument eingerichtet. Das NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport hat die passenden Ausführungsbestimmungen erarbeitet. Wir setzen als Kommune die Förderung im sozialen Bereich und in den Jobcentern um, damit das Geld da ankommt, wo es benötigt wird.

Welche Kinder- und Jugendsportprojekte innerhalb von NRW erfolgreich sind, erfahren Sie auf dem Kongress im Februar 2018 – natürlich wieder in Essen.

Mein Dank gilt Herrn Prof. Dr. Ulf Gebken vom Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen für die Organisation des Kongresses und die Kooperationen mit der Stadt Essen.
Ebenso danke ich den vielen Förderern des Kongresses.

Ich freue mich darauf, Sie bald zum 2. Essener Kinder- und Jugendsportkongress begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Kufen
Oberbürgermeister der Stadt Essen

Thomas Kufen

Thomas Kufen

Oberbürgermeister der Stadt Essen