Liebe Sportinteressierte,

es ist ohne Einschränkung klar, dass in den Jugendsportorganisationen in NRW, besonders in den Vereinen, Sport
betrieben wird. Aber wo, wie und warum betreiben wir auch
Kinder- und Jugendverbandsarbeit? Was bedeutet es, Kinder- und Jugendverband zu sein? Und warum kann ein Verband Sport- und Jugendverband zugleich sein?
Die Rahmenbedingungen des Aufwachsens für junge Menschen ändern sich, weil sich unsere Gesellschaft und das
Zusammenleben ständig ändern. Der Raum für Freizeit von
Kindern und Jugendlichen wird heute immer enger. Sie sehen sich deshalb herausgefordert, auf Veränderungen und
Entwicklungen ihrer Lebenswelt zu reagieren.
Jugendverbandsarbeit knüpft genau an dieser Stelle an. Jugendverbände geben jungen Menschen die Möglichkeit, gemeinsam die Gesellschaft und ihre Zukunft zu betrachten, Perspektiven zu erörtern und dann eigenverantwortlich zu entscheiden, was „das Beste“ für sie ist. Aber was hat der Sport damit zu tun? Eine ganze Menge, denn mehr als 2 Millionen Kinder, Jugendliche und junge Menschen sind bei uns in 12.000 Sportvereinen und Jugendorganisationen im Sport in Nordrhein-Westfalen „zu Hause“.
„Bei uns“ heißt bei der Sportjugend im Landessportbund NRW und ihren Mitgliedsorganisationen, den Jugenden der Bünde und Fachverbände in NRW. Das macht uns im Verbund zu einer der größten zivilgesellschaftlichen Jugendorganisationen im Land. Und als solche leisten wir unseren Beitrag als Akteur der Kinder- und Jugendarbeit in NRW.
Wir, die Sportjugend Nordrhein-Westfalen, sind ein Kinder- und Jugendverband, weil

  • wir Kinder- und Jugendarbeit im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes betreiben.
  • wir selbstbestimmt und eigenständig sind und damit allen jungen Menschen Potenziale zur Selbstgestaltung und Mitbestimmung ihrer Lebenswelt bieten.
  • wir durch unsere basisdemokratische Struktur Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten bieten, Demokratie zu erleben und zu leben.
  • wir für Partizipation und damit für die Beteiligung, Mitwirkung und Mitverantwortung von Kindern und Jugendlichen stehen und dieses als ein durchgängiges Prinzip all unseren Aktivitäten zugrunde legen.
  • wir Bildungsakteur und Bildungspartner sind und Kindern und Jugendlichen Räume zur Persönlichkeitsentwicklung bieten sowie Normen und Werte vermitteln.
  • wir ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement von Kindern und Jugendlichen fördern und unterstützen.
Wir wünschen Ihnen als Expertinnen und Experten aus dem Sport und als Bildungsakteure und Bildungspartner aus den unterschiedlichen Institutionen anregende Diskussionen und informative Workshops zu den zahlreichen Themen des 3. Essener Kinder- und Jugendsportkongresses, die sicherlich auch bedeutungsvoll für die Kinder- und Jugendverbandsarbeit der Sportjugend NRW sind.

Ihr Jens Wortmann
Vorsitzender der Sportjugend NRW

Jens Wortmann

Jens Wortmann

Vorsitzender der Sportjugend Nordrhein-Westfalen