Sportunterricht mit neu zugewanderten Kindern in der Grundschule

Sophie van de Sand - Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen

 

WS 1-P 04

 

 

Im Zuge der Flüchtlingsbewegung in den letzten Jahren sind viele Kinder nach Deutschland gekommen, die eine andere Muttersprache als die Deutsche sprechen und die Schulen damit vor neue Herausforderungen stellen.

Um langfristig die Bildungs- und damit verbunden auch Integrationschancen dieser Neuzugewanderten zu erhöhen, bedarf es einer ganzheitlichen Sprachförderung in der Schule, die sich nicht nur auf den Deutsch als Zweitsprache-Unterricht beschränkt. In allen Fächern, also auch im Sportunterricht, muss eine umfassende Sprachbildung ermöglicht werden.

Doch wie kann die Sprache im Fach Sport, das so gut auch mit nur wenig Sprache auskommt, gefördert werden, ohne den Unterricht zweckzuentfremden?

Welche Möglichkeiten es dazu in der Grundschule gibt, möchte dieser Workshop theoretisch darstellen und mithilfe praktischer Spiele und Übungen verdeutlichen.

Ort: Zweifachhalle (linke Hallenhälfte) / Sportinstitut, Gladbecker Str. 210

 

Sophie van de Sand

Sophie van de Sand

Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen