WS 3-T 01: „Open Sunday“ – ein offenes Bewegungsangebot für Kinder an Sonntagen

Sophie van de Sand

Kinder brauchen Spielräume – sie haben sogar ein Recht darauf. In nahezu jeder Kommune finden wir Sporthallen an Grundschulen, die am Wochenende nicht genutzt werden.
Hier setzt das Projekt „Open Sunday“ an, denn es öffnet an Sonntagen die Hallen und lädt Kinder aus dem Sozialraum, die zumeist nicht Mitglied in einem Sportverein sind, zum Bewegen ein. Unter der Anleitung von Studierenden und eigens dafür ausgebildeten jugendlichen Coaches können die 6-12 jährigen Kinder Sport treiben, sich treffen, spielen, tanzen, toben und vieles mehr.
Seit fast 4 Jahren wird dieses Projekt mit großem Erfolg in Essen durchgeführt und stetig weiterentwickelt sowie evaluiert. Auch an Schulen in Duisburg und in Gelsenkirchen finden regelmäßig „Open Sundays“ statt und zudem haben im Winter 2018 vier weitere Kommunen durch die Unterstützung mithilfe eines Starterpaketes erstmalig das Projekt eigenständig umgesetzt.
Im Workshop werden Idee, Ziele, Umsetzung und Ergebnisse des Projektes vorgestellt und Möglichkeiten zur selbständigen Durchführung aufgezeigt.

Bildungsbereich: Primarstufe (6-10 Jahre)

Ort: Seminarraum 40.6 (1. Etage) / Sportinstitut, Gladbecker Str. 180

Sophie van de Sand

Sophie van de Sand

Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen