Kognitive Förderung im Sportunterricht

Dr. Karin Eckenbach - Institut für Sportwissenschaft, WWU Münster

WS 4-P 14

 

Bewegung, Spiel und Sport haben großes Potenzial für die Förderung allgemeiner Lernleistungen. Als wichtiges Bindeglied zwischen „Lernen“ und „Bewegung“ werden insbesondere exekutive Funktionen gesehen. Dabei handelt es sich um kognitive Kontrollprozesse, deren Relevanz für das (schulische) Lernen anerkannt ist und die sich durch den gezielten Einsatz von Bewegung fördern lassen. Auf Grundlage aktueller Forschungserkenntnisse (vgl. Boriss, 2015) sollen Einblicke in die Möglichkeiten einer fachübergreifenden kognitiven Förderung durch Bewegungsspiele (Eckenbach, 2017) geboten werden.

Raumänderung!
Zweifachhalle (rechte Hallenhälfte) / Gustav-Hicking-Straße 6

 

Dr. Karin Eckenbach

Dr. Karin Eckenbach

Institut für Sportwissenschaft, WWU Münster